„Die Döngesmühler“ verabschieden Kassiererin Miriam Jestädt nach 20 Jahren

Verabschiedung Miriam Jestädt Vorstand Döngesmühle 2020

 

 

Bei der diesjährigen Generalversammlung gab Miriam Jestädt den Posten als Kassiererin nach 20 Jahren Vorstandstätigkeit auf. Die Vorsitzenden Hubert Elm und Klaus-Dieter Wiegand dankten ihr für das langjährige Engagement. Dies sei in unserer heutigen Zeit keine Selbstverständlichkeit mehr.

Ende Februar fand die Generalversammlung „Der Döngesmühler“ statt. Im gut besuchten Vereinsheim begrüßte erster Vorsitzender Hubert Elm die erschienenen Mitgliederinnen und Mitglieder.


Von „Warmups“ bis „Stretching“ - Workshop des Kreis- und Stadtmusikverbandes Fulda für Tiefes Blech mit Manfred Häberlein


BWorkshop für tiefes Blech mit Manfred Häberleinereits zum zweiten Mal in diesem Jahr hatte der Kreis- und Stadtmusikverband Fulda e. V. die aktiven Musiker aus seinen Mitgliedsvereinen zu einem Workshop mit einem namhaften Dozenten eingeladen.Diesmal waren mit Tenorhorn, Posaunen, Euphonium, Bariton und Tuben die tiefen Blechbläser als Teilnehmer angesprochen.

 

VHS Landkreis Fulda

Landkreis Fulda

 

 

Pressemitteilung 

 

Thema: Nachwuchsdirigenten in Blasmusikvereinen – Ausbildungsangebot der VHS Landkreis Fulda

Die Tradition, aktiv in Musikvereinen mitzuwirken und Blasmusik in unterschiedlichen Stilrichtungen zu praktizieren, wird in der Region Fulda intensiv gepflegt.

Die Stadt und der Landkreis Fulda weisen dabei eine sehr hohe Dichte an Vereinen auf. Neben den öffentlichen Auftritten, in denen man die Vereine meist wahrnimmt, stecken zahlreiche Vereine eine große Energie in die Nachwuchsförderung und die Ausbildung junger Musikerinnen und Musiker.
Wer einen gewissen Level in der Instrumentalausbildung erlangt hat, kann sich dies durch das Ab-legen eines "Jugendleistungsabzeichens" bestätigen Lassen.

 


Nachruf - Frank Jacobi

 

Der Kreis- und Stadtmusikverband Fulda trauert um sein langjähriges Vorstandsmitglied Frank Jacobi, der in den Jahren 2003 bis 2011 maßgeblich als Beisitzer im Vorstand seinen Sachverstand und seine Erfahrung eingebracht hat.
Wir sind über seinen allzu frühen Tod tief erschüttert und trauern mit seiner Familie.

Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

 

 

Kreis- und Stadtmusikverband Fulda

Dr. Norbert Herr

Allen, die im Sinne unseres verstorbenen Vorsitzenden,
Dr. Norbert Herr, eine Spende zugunsten der Jugendarbeit
des Kreis- und Stadtmusikverbandes Fulda e.V. getätigt  haben,
sagen wir ein herzliches Dankeschön!

Wir werden die Gelder zweckgebunden nach seinem Wunsch einsetzen.

 



Pressenotiz

erfolgreiche D-Prüfungen durchgeführt

Kreis- und Stadtmusikverband Fulda prüft unter strengen Corona-Bedingungen

Schwierig, aber machbar und erfolgreich, so bezeichnete die Geschäftsführerin des Kreis- und
Stadtmusikverband Fulda die kürzlich durchgeführten D1- und D2-Prüfungen (auch bekannt als
Jugendleistungsabzeichen in Bronze und Silber) im Ulstersaal in Hilders und im Vereinsheim des
MV Döngesmühle.


Aus insgesamt fünf Mitgliedsvereinen des Verbandes unterzogen sich die Jugendlichen in einer
theoretischen und praktischen Prüfung den Fragen und Anforderungen nach der bundeseinheitlich
anerkannten D-Reihe (BDMV).

Kreis- und Stadtmusikverband Fulda

 P R E S S E N O T I Z



„Der Kreis- und Stadtmusikverband Fulda unterstützt uneingeschränkt die Bewerbung der Stadt Fulda um die Ausrichtung des Deutschen Musikfestes in 2025“ so die Geschäftsführerin Gaby Kerber. „Dies würde eine großartige Perspektive für unsere Musikvereine und Spielmanns- und Fanfarenzüge bieten, die durch die Corona-Krise praktisch ihren gesamten Spielbetrieb im letzten Jahr einstellen mussten.“

Mit 78 Vereinen und 3000 aktiven Musikerinnen und Musikern bildet der Kreis- und Stadtmusikverband einen der größten Dachverbände in Hessen und vereint dabei ca. 95 % der blasmusiktreibenden Vereine in der Region. „Wir sind stolz darauf, sowohl quantitativ, als auch qualitativ eine Hochburg der Blasmusik in Hessen zu sein“, so Kerber.

Begrüßenswert sei auch, dass sich die Gemeinden Petersberg, Künzell, Neuhof und Eichenzell gemeinsam an der Bewerbung beteiligt haben. Und auch darüber hinaus gibt es in jeder Gemeinde im Kreis und den Stadtteilen Mitgliedsvereine, die zum Teil auch internationale Erfahrung und bereits an Deutschen Musikfesten teilgenommen haben.

Neben verschiedenen Konzerten, Wertungsspielen und Veranstaltungen würde vielleicht auch der vom Verband im letzten Jahr geplante Sternmarsch und das große Bläserfinale auf dem Domplatz, das leider verschoben werden musste, mit bundesweiter Beteiligung einen kulturellen Höhepunkt des Deutschen Musikfestes in Fulda darstellen.

„Wir würden uns freuen, wenn Fulda den Zuschlag für das Jahr 2025 bekommen würde; was wir seitens des Verbandes dazu tun können, werden wir gerne tun“, so Kerber abschließend.

G. Kerber
Geschäftsführerin